Arbeitsvermittlung - Zeitarbeit - Arbeitslosigkeit - Weiterbildung

Zusammenhänge erkennen      -     Handlungen verstehen     -     Entscheidungen mitgestalten  

AKTUELL: Bildungszielplanung

12.03.2019: Die Agenturen für Arbeit legen zu Beginn eines Kalenderjahres für Ihren Bezirk die Förderschwerpunkte im Bildungsbereich fest. Vereinzelt wird dabei auch festgelegt, in welche Berufsbereiche eher nicht umgeschult wird. Dies kann dann der Fall sein, wenn in diesen Bereichen ein erheblicher Bewerberüberhang besteht.

Streben Sie eine Umschulung in diese „überlaufenen Berufe“ an, müssen Sie Ihren Wunsch besonders gut begründen. Einen Link zur Bildungszielplanung Ihrer Agentur finden Sie hier. Eine Erläuterung dazu kann hier nachgelesen werden.

Weiterbildung 2019

23.01.2019: Die bisher auf "notwendige" Kenntnisse begrenzte Förderung wird auf ergänzende berufliche Kenntnisse ausgedehnt (§81 (1a) SGB III). Eine vorherige 3-jährige Tätigkeit ist bei einer Qualifizierung in "Engpassberufen" nicht erforderlich (§81 (2) Nr. 2 SGB III). Die Qualifizierung für beschäftigte Arbeitnehmer wird ausgedehnt (§ 82 SGB III). Fundort.

 

Unsere Beiträge basieren zu einem großen Teil auf Veröffentlichungen der Bundesagentur für Arbeit (BA). Von der BA müssen jedoch nicht alle Regelungen veröffentlicht werden (Schutzbedürftigkeit).Auch kann sich deren Auslegung regional unterscheiden (Ermessen). So ist es möglich, dass trotz sorgfältiger Recherchen tatsächliche Entscheidungen/Handlungen der Arbeitsvermittlung von unseren Schlussfolgerungen abweichen. Unsere Beiträge stellen deshalb nur unsere Meinung dar und sollen Sie zur weiteren Nachfrage anregen.
Deshalb: Reden Sie vor einer Entscheidung immer mit der Arbeitsvermittlung oder ggf. mit einem Rechtsbeistand.

See
Mobile
Version

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok