Arbeitsvermittlung - Zeitarbeit - Arbeitslosigkeit - Weiterbildung

Zusammenhänge erkennen      -     Handlungen verstehen     -     Entscheidungen mitgestalten  

Irrtum

Freitag, 12 Oktober 2018

Anonymisierte Daten in der Jobbörse

Anonym ist nicht gleich anonym.

Freitag, 12 Oktober 2018

Arbeitslosengeld ist beantragt

Die Beantragung von Arbeitslosengeld allein genügt nicht.

Freitag, 15 Februar 2019

Aussteuerung

Nach Ablauf der höchstmöglichen Krankengeldbezugesdauer können Sie sich arbeitslos melden. Stellen Sie sich aber darauf ein, dass die Agentur für Arbeit von Ihnen Aktivitäten zur baldmöglichen Beendigung der Arbeitslosigkeit erwartet.

Montag, 11 Februar 2019

Elternzeit und Versicherungszeit nicht immer im Gleichklang

Probleme hinsichtlich des Arbeitslosengeld-Anspruchs sind bei einem Erziehungsurlaub nach dem dritten Lebensjahr möglich.

Freitag, 12 Oktober 2018

Nur 3 Wochen Urlaub

Es gibt durchaus die Möglichkeit, dass Sie sich länger als 3 Wochen von Ihrem Wohnsitz entfernen und trotzdem Arbeitslosengeld erhalten.

Freitag, 12 Oktober 2018

Saisonarbeitslos

Sofern Ihnen eine Wieder-/Einstellungszusage vorliegt, bedeutet dies nicht nur warten auf den Beginn der Tätigkeit. Es bedeutet auch, dass Sie sich der Arbeitsvermittlung zur Verfügung stellen müssen.

Freitag, 12 Oktober 2018

Sperrzeiten dauern maximal 12 Wochen

Arbeitslosengeld wird um die Dauer einer Sperrzeit gekürzt. Die Kürzung kann dabei aber mehr als 12 Wochen betragen.

Freitag, 12 Oktober 2018

Wechsel der Arbeitsbereitschaft

Sie können die angestrebte Arbeitszeit jederzeit ändern. Allerdings wird sich diese Änderung nicht in jedem Fall sofort positiv für Sie auswirken.

 

Unsere Beiträge basieren zu einem großen Teil auf Veröffentlichungen der Bundesagentur für Arbeit (BA). Von der BA müssen jedoch nicht alle Regelungen veröffentlicht werden (Schutzbedürftigkeit).Auch kann sich deren Auslegung regional unterscheiden (Ermessen). So ist es möglich, dass trotz sorgfältiger Recherchen tatsächliche Entscheidungen/Handlungen der Arbeitsvermittlung von unseren Schlussfolgerungen abweichen. Unsere Beiträge stellen deshalb nur unsere Meinung dar und sollen Sie zur weiteren Nachfrage anregen.
Deshalb: Reden Sie vor einer Entscheidung immer mit der Arbeitsvermittlung oder ggf. mit einem Rechtsbeistand.

See
Mobile
Version

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok