Arbeitsvermittlung - Arbeitslosigkeit  -  Weiterbildung

Zusammenhänge erkennen       -     Handlungen verstehen      -      Entscheidungen mitgestalten  

Mittwoch, 08 November 2017

Weisungen anfordern - Mustertexte

Beschreibung


Allgemein
Recherche 
Umfang einer Anforderung
Mustertexte für Anforderungen 


Allgemein

Das Informationsfreiheitsgesetzes (IFG) ist Ihnen noch nicht bekannt? Dann sollten Sie zumindest unseren Kurzartikel zum "IFG" lesen. 

Recherche

In unseren Artikeln weisen wir auf viele der jeweils geltenden Weisungen hin. Des Weiteren können Sie Einzelweisungen unter arbeitsagentur.de >Über uns >Unsere Veröffentlichungen >Aktuelle Einzelweisungen finden. Sie finden dort i.d.R. aber nur das Mitteilungsblatt, mit dem die Beschäftigten der Agentur für Arbeit auf Neuigkeiten hingewiesen werden. Die tatsächlichen Fachliche Weisungen, Arbeitshilfen usw. werden aber meist nicht veröffentlicht.

Umfang einer Anforderung

Wir fordern meist bis zu 3 Dateien an. Bei größeren Anforderungen könnten aufgrund des Arbeitsaufwands Kosten entstehen. In unseren Anforderungstexten bitten wir deshalb vorsorglich um Mitteilung, bevor Kosten entstehen und berechnet werden könnten. 
Wenn Sie bspw. "alle Weisungen" eines Aufgabengebiets anfordern, werden zwangsläufig Kosten entstehen.

Mustertexte

Es ist notwendig, die gewünschte Information möglichst genau zu beschreiben. Hier einige interessante Themen:

Neuerscheinungen 

Liste der monatlich neu erscheinenden Weisungen und Informationen

Inhalt
Die Agentur für Arbeit kommuniziert Weisungsänderungen an ihre Mitarbeiter mit den Mitteilungsblättern "Weisung" und "Information". Erscheinungsdatum: Meistens am 20. eines Monats.

"Weisungen" werden meist veröffentlicht. Anhand der laufenden Nummerierung (letzte drei Ziffern) sind aber Lücken erkennbar.

"Informationen" werden meist nicht veröffentlicht.

Eine Liste der monatlichen Neuerscheinungen können Sie anfordern. Sie erhalten den Titel und eine Kurzbeschreibung jeder Regelung gemischt aus dem Bereich SGB II und SGB III. Es handelt sich um eine bei der Agentur für Arbeit intern bestehende Liste, die nicht gesondert erstellt werden muss.
Im Internet ist eine Liste nur der Weisungen veröffentlicht. Sie ist aber lückenhaft.
anfordern

Verfahren der Arbeitsvermittlung

"Das arbeitnehmerorientierte Integrationskonzept der Bundesagentur für Arbeit (SGB II und SGB III)"
mit Checkliste Erst- und Folgeberatung

Inhalt
Regelungen für Arbeitsvermittler und Integrationsberater der Agentur für Arbeit und der Jobcenter. 
anfordern

Frühzeitige Arbeitsuchendmeldung

Inhalt
Befristung bzw. gekündigter Arbeitsvertrag; Meldepflichtiger und nicht meldepflichtiger Personenkreis; Fristen und Fristberechnung; Fristwahrung durch telefonische oder schriftliche Meldung, Arbeitsablehnung in der Aktionszeit usw.
anfordern

Vermittlungsverfahren Inga "Ganzheitliche Integration"

Inhalt
Betreut bzw. nicht betreuter Personenkreis; Freiwilligkeit oder Pflicht; Art und Häufigkeit der Kontakte, Übergang von Arbeitsvermittlung zu Inga usw.
anfordern 

Kontaktdichtekonzept

Inhalt
Geregelt wird die Häufigkeit und ggf. die Art des Kontakts zwischen Arbeitsvermittlung und Bewerber. Dieses Konzept gilt nur für die jeweilige Agentur für Arbeit und kann auch nur dort angefordert werden.
anfordern  

Leitfaden zum Umgang mit Ratsuchenden in der Arbeitsvermittlung

Inhalt
Umgang mit ungekündigten bzw. nicht arbeitslosen Personen in der Arbeitsvermittlung. 
anfordern

Arbeitshilfe REHA/SB

Inhalt
Vermittlungsprozess für Menschen mit Behinderung und Rehabilitanden.
anfordern

Arbeitslos ohne Arbeitslosengeldbezug - Vermittlungssperre

Inhalt
Geregelt werden Rechte und Pflichten von Personen, die arbeitslos gemeldet sind, aber kein Arbeitslosengeld beziehen. Themen: Vermittlungssperre, Eingliederungsvereinbarung usw. 
anfordern 

Beschäftigungsverhältnisse stabilisieren 

Inhalt
Wie kann die Arbeitsvermittlung das laufende Beschäftigungsverhältnis stützen und Arbeitslosigkeit vermeiden?
anfordern

Lohnangebote im Vermittlungsprozess

Regelung
"Fachliche Hinweise zur Prüfung von Lohnangeboten im Vermittlungsprozess"
anfordern

Ärztliche und psychologische Begutachtung

Inhalt Arzt
Widerspruchsrecht, Kundentheke des ÄD, Begutachtungsmodelle usw.
Inhalt Psychologe
Freiwilligkeit, Begutachtungsmodelle, Testverfahren usw. 
anfordern 

Weiterbildung - Maßnahmen

Berufliche Weiterbildung 

Inhalt
Begriff der Notwendigkeit, Kinderbetreuungskosten, Familienheimfahrten, Weiterbildungsprämie usw.
anfordern

Weiterbildung während eines Arbeitsverhältnisses (WeGebAU)

Inhalt
Übernahme der Weiterbildungskosten durch die Agentur für Arbeit, Personenkreis, Regelung für Kleinbetriebe mit weniger als 10 beschäftigte usw.
anfordern 

Absolventenmanagement

Inhalt
Betreuung von Maßnahmenteilnehmern gegen Ende und nach Ablauf einer Weiterbildung. Diese Regelungen wird von den örtlichen Agenturen für Arbeit für Ihren Bezirk erstellt.  
anfordern  

Praktika in einem Betrieb  (siehe auch hier)

Sobald ein Praktikum 15 Std./Wo. oder mehr umfasst, müssen besondere Regeln beachtet werden.
Inhalt
Mögliche Dauer, Übernahme von Kosten, Verfahren usw.
anfordern 

Finanzielle Hilfen

Vermittlungsbudget

Inhalt
Allgemeine Regeln für die Erstattung von Bewerbungskosten, Umzugskosten usw.
anfordern 

Gründungszuschuss bei Selbstständigkeit  (siehe auch hier)

Inhalt:
Vorrang der Arbeitsvermittlung vor der Gewährung von GZ. Wann ist der Lebensunterhalt ohne GZ gewährleistet. Wann ist ein Zuschuss für die 2. Förderperiode abzulehnen.
anfordern 

Ermessenslenkende Weisungen 

Inhalt
Die Zentrale der Agentur für Arbeit gibt den Rahmen vor, die örtlichen Agenturen gestalten diesen durch "Ermessenslenkende Weisungen". In den nachstehenden Bereichen sind ermessenslenkende Weisungen möglich:

Gründungszuschuss
Maßnahmen bei einem Arbeitgeber (Praktikum)
Weiterbildung/IFlaS

anfordern

 




Einschaltung der Bundesbeauftragten für die Informationsfreiheit (BfDI)

Grund:
Sie haben die gewünschten Informationen nicht erhalten und möchten keinen Widerspruch einlegen? Die BfDI versteht sich als Ombudsfrau der Informationsfreiheit.
BfDI einschalten

 

__________

Unsere Beiträge basieren auf Veröffentlichungen der Bundesagentur für Arbeit. Jedoch müssen nicht alle Regelungen veröffentlicht werden (Schutzbedürftigkeit).Auch kann sich deren Auslegung regional unterscheiden (Ermessen). So ist es möglich, dass trotz sorgfältiger Recherchen tatsächliche Entscheidungen/Handlungen der Arbeitsvermittlung von unseren Schlussfolgerungen abweichen. Unsere Beiträge stellen deshalb nur unsere Meinung dar und sollen Sie zur weiteren Nachfrage anregen.
Deshalb: Reden Sie vor einer Entscheidung mit der Arbeitsvermittlung oder ggf. mit einem Rechtsbeistand.

 

Links

www.bfdi.bund.de
Bundesbeauftragte für den Datenschutz und die Informationsfreiheit

"Tätigkeitsbericht zur Informationsfreiheit 2014-2015"
www.bfdi.bund.de/DE/Infothek/.../11_5_Taetigkeitsbericht_IFG.html
Bundesbeauftragte für den Datenschutz und die Informationsfreiheit

 

See
Mobile
Version