Arbeitsvermittlung - Zeitarbeit - Arbeitslosigkeit - Weiterbildung

Zusammenhänge erkennen      -     Handlungen verstehen     -     Entscheidungen mitgestalten  

Montag, 01 Oktober 2018

Weiterbildung - Fehlzeiten

Beschreibung

Sperrzeiten können im Zusammenhang mit laufenden Maßnahmen dann eintreten, wenn die Maßnahme wegen eines "maßnahmewidrigen" Verhaltens des Teilnehmers "abgebrochen" werden muss. Der Abbruch muss also nicht zwingend durch den Teilnehmer erfolgen, sondern kann bspw. durch häufige unentschuldigte Fehlzeiten durch den Träger des Kurses veranlasst werden. 

Dagegen ist wegen einzelner Fehltage bzw. Fehlstunden nach unseren Recherchen eine Sperrung oder Kürzung des Arbeitslosengeldes nicht vorgesehen. Diese eher positive Bewertung wird vermutlich solange möglich sein, solange das Erreichen des Maßnahmeziels noch gewährleistet ist.

Verwandte Themen

Weiterbildungsthemen

 

 

Unsere Beiträge basieren zu einem großen Teil auf Veröffentlichungen der Bundesagentur für Arbeit (BA). Von der BA müssen jedoch nicht alle Regelungen veröffentlicht werden (Schutzbedürftigkeit).Auch kann sich deren Auslegung regional unterscheiden (Ermessen). So ist es möglich, dass trotz sorgfältiger Recherchen tatsächliche Entscheidungen/Handlungen der Arbeitsvermittlung von unseren Schlussfolgerungen abweichen. Unsere Beiträge stellen deshalb nur unsere Meinung dar und sollen Sie zur weiteren Nachfrage anregen.
Deshalb: Reden Sie vor einer Entscheidung immer mit der Arbeitsvermittlung oder ggf. mit einem Rechtsbeistand.

See
Mobile
Version

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok