Arbeitsvermittler.de

 

Arbeitsvermittlung  -  Zeitarbeit  -  Arbeitslosigkeit  -  Weiterbildung

Zusammenhänge erkennen      -     Handlungen verstehen     -     Entscheidungen mitgestalten  

AKTUELL: "Oktober 2020"

Interne Weisungen nennen wir Ihnen hier.

01.10.2020 Stellenenpfehlung
Seit Mai 2020 bietet die Agentur für Arbeit die Möglichkeit, Bewerbern unverbindlich Stellenenpfehlungen zuzusenden. Voraussetzung war eine schriftliche Einwilligungserklärung des Arbeitsuchenden. Seit Oktober 2020 genügt als Einwilligung eine mündliche Mitteilung. Sie kann jederzeit ohne Angabe von Gründen wiederrufen werden. Näheres in unserem Beitrag "Stellenvorschlag oder Stellenempfehlung".

01.10.2020 Förderung der beruflichen Weiterbildung (FbW)
Aufgrund des Gesetzes zur Förderung der beruflichen Weiterbildung im Strukturwandel wurde die Anpassung der Fachlichen Weisungen FbW zum 01.10.2020 notwendig.

22.10.2020 Videokommunikation
Die Bundesagentur für Arbeit (BA) führt zum persönlichen Gespräch mit den Kunden die Videokommunikation ein (Weisung 202009009 - nicht veröffentlicht). Starten soll das Projekt zunächst im Bereich der Berufsberatung und der beruflichen Rehabilitation / Teilhabe. Es handelt sich um eine browser- und geräteunabhängigen Kommunitaion. Für Ihre Mitarbeiter bietet die BA „auf den Seiten der Videokommunikation“ Informationen und Tipps an. Diese können im Rahmen des Informationsfreiheitsgesetzes angefordert werden.

23.10.2020 Praxishandbuch Sozialgerichtsgesetz (SGB II)
Laut Information 202009002 vom 08.09.2020 hat die BA das "Praxishandbuch für das Verfahren nach dem Sozialgerichtsgesetz" aktualisiert. Es kann bei der BA angefordert werden. Das Handbuch ist in der Version von 2013 auf der Seite www.harald-thome.de veröffentlicht.

23.10.2020 Berufliche Rehabilitation / Teilhabe
Die Fachlichen Weisungen zu § 54 SGB IX wurden aktualisiert. Dies wurde aufgrund der Gemeinsamen Empfehlung der Bundesar-beitsgemeinschaft für Rehabilitation (BAR) notwendig. Berücksichtigt wurden auch eigene Erkenntnisse aus den bisheringen Verfahrensabläufen der BA.

23.10.2020 Kundenportal (Anmeldung AA und JC)
Die Arbeitsmittel des Kundenportals wurden laut "Weisung 202009006" (nicht veröffentlicht) angepasst. Berücksichtigt wurde im SGB III die neu eingeführte Online-Antragstellung auf Reisekostenerstattung und die Änderungen bei der Meldung einer Arbeitsunfähigkeit. Eine Liste der "Arbeitsmittel im Kundenportal SGB III/SGB II" kann im Rahmen des IFG angefordert werden.

29.10.2020 (Privat-)Insolvenz - Restschuldbefreiungsverfahren
Von der Bundesregierung wurde das Gesetz zur Verkürzung des Restschuldverfahrens auf den Weg gebracht. Es sieht unter anderem vor, die bisherige Laufzeit von 6 Jahren auf 3 Jahre zu verkürzen. Es ist vorgesehen, die neuen Regelungen für alle Verfahren anzuwenden, die seit dem 01.10.2020 beantragt wurden. Für Verbraucher ist diese gesetzliche Regelung zunächst auf fünf Jahre befristet.

Arbeitsvermittlung: Wir erklären Handlungen und Weisungen der staatlichen Arbeitsvermittlung.

Weiterbildung: Wann wird Ihr Arbeitsvermittler eine Weiterbildung bewilligen, wann ablehnen.

Über 6.000 Adressen privater Arbeitsvermittler und Zeitarbeitsunternehmen in unserer Liste mit Zeitarbeitsfirmen.

Anschriften von Arbeitslosen-Initiativen (Beratungsstellen) aus dem gesamten Bundesgebiet.

Wir benennen interne Weisungen der Agentur für Arbeit.

28.05.2020: Das "Arbeit-von-Morgen-Gesetz" wurde am 28.05.2020 im Bundesgesetzblatt verkündet und ist somit ab 29.05.2020 rechtskräftig. Unter anderem sieht das Gesetz vor, dass für ungelernte bzw. wieder ungelernte Personen ein Rechtsanspruch auf Nachholen des Berufsabschlusses besteht. Diese Regelung gilt für den Bereich des SGB III und SGB II.

Wie Sie sich auf das Gespräch bei Ihrem Arbeitsvermittler vorbereiten, zeigen wir in unserem Beitrag "Bildungsgutschein für eine Weiterbildung beantragen".

 

16.05.2020: Die Bearbeitung von Alg-Anträgen kann in Teilbereiche gegliedert werden. Für den Teilbereich „Prüfung und Herstellung der Bearbeitungsreife von Online-Alg-Anträgen“ wurde seit Anfang 2019 in verschiedenen Agenturen ein neues Verfahren entwickelt und erprobt.
Mit der entwickelten „Automatisierung in der Arbeitslosenversicherung (AIDAV) - Automatisierte Antragsbearbeitung Arbeitslosengeld – Bearbeitungsreife (3A1)“ wird zunächst nur die Bearbeitungsreife von Onlineanträgen hergestellt. Also noch keine automatisierte Entscheidung über eingehende Anträge getroffen. Die bundesweit Einführung des Verfahrens erfolgt zum 01.08.2020.

15.05.2020: Der Bundesrat hat heute das Arbeit-von-Morgen-Gesetz verabschiedet. Es tritt nach Unterzeichnung durch den Bundespräsidenten und Veröffentlichung im Bundesgesetzblatt zu unterschiedlichen Terminen in Kraft.

Themen: Rechtsanspruch auf Nachholen eines Berufsabschlusses (Nachqualifizierung - tritt sofort in Kraft); Verbesserung der Weiterbildungsförderung für beschäftigte Arbeitnehmer; Verlängerung des Kurzarbeitergeldes; Arbeitslos-/Arbeitsuchendmeldung per Video. Der letzte Punkt tritt erst am 01.01.2022 in Kraft.

30.04.2020: Verlängerung des Arbeitslosengeld-Bezugs
Der Anspruch auf Arbeitslosengeld soll einmalig um drei Monate verlängert werden, wenn dessen Bezug zwischen dem 01.05.2020 und dem 31.12.2020 enden würde.

Kurzarbeitergeld (Kug)
In der Zeit vom 01.05.-31.12.2020 wird die Hinzuverdienstgrenze für alle beruflichen Tätigkeiten (nicht nur systemrelevante Tätigkeiten) bis zur vollen Höhe des (Haupt-)Monatseinkommens angehoben. Außerdem wurde das Kurzarbeitergeld wird ab dem 4. bzw. 7. Monat angehoben, wenn mindestens 50% der Arbeitszeit reduziert wurden. 

09.04.2020: Mit dem „Arbeit-von-morgen-Gesetz“ wird eine Arbeitslos- / Arbeitsuchendmeldung auch per Video ermöglicht. Das Gesetz tritt nach Verabschiedung und Veröffentlichung im Bundesgesetzblatt aber erst zum 01.01.2022 in Kraft.