Arbeitsvermittlung - Zeitarbeit - Arbeitslosigkeit - Weiterbildung

Zusammenhänge erkennen      -     Handlungen verstehen     -     Entscheidungen mitgestalten  

AKTUELL: "Februar 2020"

Bußgeld

11.02.2020: Ab 01.03.2019 wird mit Bußgeld geahndet, wenn keine, keine rechtzeitigen oder keine vollständigen Auskünfte im Rahmen des Aufenthaltsgesetzes erteilt werden. Die Fachlichen Weisungen zu § 17 OWiG – Höhe Geldbuße werden dazu angepasst. 

Darüber hinaus wurde die intern angewandte Orientierungshilfe „Einheitliche Ahndungspraxis im Bereich Ordnungswidrigkeiten“ und die Fachlichen Weisungen incl. Anlagen zu § 404 SGB III überarbeitet. Diese drei Regelungen beziehen sich auch auf andere Bußgeldfälle. Sie sind nicht im Internet veröffentlicht. Eine Anforderung ist mit unserer Standardanforderung SGB III möglich. Quelle: Weisung 202002003 Punkt 4.

Arbeitsunfähig

19.02.2019: Die "Fortzahlung des Arbeitslosengeldes " dauert im Falle einer Arbeitsunfähigkeit sechs Wochen. Danach können sie in der Regel Krankengeld beziehen. Nach erfolgter Genesung ist dann eine erneute Arbeitslosmeldung und Beantragung des Arbeitslosengeldes erforderlich.

Ebenfalls ist eine neue persönliche Meldung und Antragstellung erforderlich, wenn die Arbeitsunfähigkeit während einer Sperrzeit endet. Auch dann, wenn kein Krankengeld bezogen wurde!

See
Mobile
Version