Arbeitsvermittler.de

 

Arbeitsvermittlung  -  Zeitarbeit  -  Arbeitslosigkeit  -  Weiterbildung

Zusammenhänge erkennen      -     Handlungen verstehen     -     Entscheidungen mitgestalten

AKTUELL: Mai-Juni 2021

12.05.2021: Arbeitswelt-Portal heute gestartet
Das Arbeitswelt-Portal führt Erkenntnisse aus den Bereichen Wissenschaft und Praxis zusammen. Die so gewonnenen Informationen richten sich an das breite Publikum. Für die Zukunft ist geplant, regelmäßig Berichte und Analysen zur und aus der Arbeitswelt zu veröffentlichen. Zu Beginn sind bereits Themen wie „Chancen und Herausforderungen des Home-Office“, „Debatte zum Mindestlohn“ oder „Daten Kompakt – Daten zu allen Themen der Arbeitswelt“ auf www.arbeitswelt-portal.de zu finden.

18.05.2021: Minijobs als Auslaufmodell?
Heute wurde von Minister Heil der erste Arbeitsweltbericht vorgestellt. Aus unserer Sicht ein wichtiger Punkt: Empfohlen wird vom "Rat der Arbeitswelt", dass Minijobs abgeschafft werden. Bestehende Minijobs sollen Bestandsschutz genießen. Neue Jobs mit geringer Stundenzahl sollen aber künftig abgabe- und steuerpflichtig werden. Damit diese Empfehlung umgesetzt werden kann, muss sie noch in ein Gesetz gegossen werden.

20.05.2021: Skype for Business im Kontakt Agentur für Arbeit >> Kunden
Über die Zeit der Corona-Pandemie will die Bundesagentur für Arbeit den Kontakt zu Ihren Kunden über die Digitalen Medien aufrechterhalten. Insbesondere ist hier an Informationen für den Kunden gedacht. Die Weisung 202105005 mit Ihren Anlagen bringt neue Regelungen für die bereits laufende Anwendung.
Für Kunden ist der Kontakt per Skype for Business freiwillig.

17.06.2021: Verfahren Nahtlosigkeit
Im Verfahren der Nahtlosigkeit (Arbeitslosmeldung nach 18 Monaten Krankengeldbezug - § 145 SGB III) hat die Agentur für Arbeit Ihr internes Verfahren optimiert. In diesem Verfahren wird eine Begutachtung durch den Agenturarzt vorgenommen. Interessant für Kunden ist evtl. nur, dass
- die Fragestellung der Sachbearbeiter an den ärztlichen Dienst
und
- die an den Kunden auszuhändigen Unterlagen
jetzt in den Fachlichen Weisungen aufgeführt sind. Die Unterlagen sind aber nur benannt und nicht veröffentlicht. Zu finden in den Fachlichen Weisungen zu § 145 SGB III (Seite 12-13).

Rechtsanspruch auf Umschulung

Das "Arbeit-von-Morgen-Gesetz" brachte den Rechtsanspruch auf Förderung einer Umschulung bzw. auf das Nachholen einer Ausbildung, wenn die Voraussetzungen erfüllt sind. Voraussetzung: Sie sind ungelernt oder wieder ungelernt und verfügen möglichst (nicht zwingend erforderlich) über drei Jahre Berufserfahrung.

SGB III: Der Rechtsanspruch wurde textlich in § 81 Abs. 2 SGB III eingearbeitet ( ... wird ... gefördert). Erläuterung des Gesetzes: Siehe "Regierungsentwurf des BMAS" (im Entwurf Suchwort: Rechtsanspruch).

SGB II: Pkt. 3.2.2 Abs. 3 der Fachlichen Weisungen zu § 16 SGB II. Die Begründung "keine Mittel vorhanden" ist nicht zulässig.

Wie Sie sich auf das Gespräch bei Ihrem Arbeitsvermittler vorbereiten, zeigen wir in unserem Beitrag "Bildungsgutschein beantragen: Verfahren - Voraussetzungen?".