Arbeitsvermittlung  -  Zeitarbeit  -  Arbeitslosigkeit  -  Weiterbildung

Zusammenhänge erkennen      -     Handlungen verstehen     -     Entscheidungen mitgestalten  

Freitag, 31 Juli 2020

Anrechnungszeit

Allgemein

Die Arbeitslosigkeit ohne Arbeitslosengeld kann als Anrechnungszeit von der DRV anerkannt werden. Diese Zeit schließen Lücken und kann Ansprüche im Versicherungsfall aufrecht erhalten. Ist bereits eine Lücke im Rentenverlauf entstanden, kann diese in der Regel bis zum 31. März des Folgejahres durch freiwillige Beiträge ausgeglichen werden. Fragen Sie Ihren Rentenberater.

Wichtig: Die Arbeitsvermittlung der Agentur für Arbeit meldet die Anrechnungszeit an die Rentenversicherung. Aber allein die Rentenversicherung entscheidet, ob diese Zeiten in Ihrem Rentenverlauf anerkannt werden.
Erkundigen Sie sich bei der Rentenversicherung über den Nutzen von Anrechnungszeiten in Ihrem Fall.

Voraussetzungen für die Anerkennung

Bescheinigt werden Zeiten durch die Agentur für Arbeit, wenn Sie 

  • arbeitslos gemeldet sind und der Arbeitsvermittlung zur Verfügung stehen
    und
  • kein Arbeitslosengeld beziehen
    und
  • sich diese Zeit nahtlos an eine Beitragszeit o.ä. anschließt.

In der Regel beginnt diese Zeit, wenn

  • das Arbeitslosengeld erschöpft ist
    und
  • Sie weiter mit dem Status "arbeitslos" geführt werden.

Achtung: Sie werden nur arbeitslos geführt, wenn Sie weiter zumutbare Tätigkeiten annehmen und Eigenbemühungen unternehmen.

Lassen Sie sich dagegen in der Arbeitsvermittlung weiter führen und nehmen nur "Wunschstellen" an, zählen Sie nur als "arbeitsuchender" Bewerber. Anrechnungszeiten werden nicht gemeldet.

Vermittlungssperre

Eine Vermittlungssperre kann eintreten, wenn Personen ohne Anspruch auf Arbeitslosengeld ein Stellenangebot der Arbeitsvermittlung ablehnen.

Folgen:

  • Eine Vermittlungssperre (12 Wochen) tritt ein.
  • Eine Anrechnungszeit wird nicht an die Rentenversicherung gemeldet.
  • Es entsteht eine Lücke im Rentenverlauf.
  • An die Lücke anschließende Zeiten der Arbeitslosigkeit ohne Alg werden von der Rentenversicherung evtl. nicht mehr anerkannt.
  • Die Lücke kann geschlossen werden, wenn Sie während der Vermittlungssperre Ihre Bewerbung gegenüber der Rentenversicherung nachweisen. In der Regel zwei Bewerbungen je Woche.
    Sprechen Sie mit der Rentenversicherung. Es handelt sich dann um einen "Überbrückungstatbestand" in der Rentenversicherung.

Fundstellen

Überbrückungstatbestände in der Rentenversicherung
"Pkt. 3.5 Anschlusswahrende Tatbestände (Überbrückungstatbestände"
Rechtsportal der Deutschen Rentenversicherung:  


 

Grundlagen

Links

Forum der Deutschen Rentenversicherung
Fragestellung ist anonym ohne Anmeldung möglich

Freiwillige Beiträge zur Rentenversicherung
Deutsche Rentenversicherung


 

Flyer

"Beurteilung einzelner Anrechnugszeittatbestände - Zeiten der Arbeitslosigkeit"
für ambitionierte Leser ab Seite 67
Deutsche Rentenversicherung


 

    Unsere Empfehlung
     Jobsuche mit Jooble